Wandbilddruck bei Zor.com

Zor.com ist ein belgisches Unternehmen, das sich auf den Druck von Wandbildern spezialisiert hat. Vor einigen Tagen fragte mich dieser Dienstleister, ob ich bereit wäre eines ihre Produkte zu testen, wenn ich es dafür kostenlos bekommen würde. Ich habe zugestimmt.

Insgesamt hatte ich die Auswahl zwischen einem Druck auf Alu-Dibond, Acryl oder Forex in einer Größe von 60x40cm. Der Druck auf Leinwand ist entsprechend der Website aktuell nicht möglich und andere Fotoprodukte bieten die Belgier nicht an. Meine Entscheidung viel also auf Alu-Dibond, einem Material, das mir generell gut gefällt.

Vorbildliche Dokumentation auf der Website

Die Bestellung erfolgt über die Website des Unternehmens www.zor.com und ist dort mit einer gut zu findenden Anleitung vorbildlich dokumentiert. Die Seite erscheint aber erst auf Französisch und muss manuell auf Deutsch, sofern man dieser Sprache nicht mächtig ist.

Die Übersetzung ins Deutsche ist exzellent, so dass keine Sprachbarrieren der Bestellung im Wege stehen. Einzig der Blog ist ausschließlich auf Englisch zu lesen, was aber nicht weiter tragisch ist. Die Website lässt sich auch prima ohne ihn nutzen, falls man sein Schulenglisch vergessen haben sollte.

Vor der Bestellung lohnt sich auf jeden Fall ein Blick in die FAQ. Hier erfährt man, dass für den Upload der Bilder folgende Vorgaben existieren:

  • 100 Pixel pro Zoll Auflösung
  • 200 MB Größe
  • JPEG- oder PNG-Format
  • AdobeRGB als Farbprofil

Außerdem kann man von hier aus auch das ICC-Farbprofil für den Softproof (Simulation des Drucks am Bildschirm) herunterladen und erhält eine detaillierte Anleitung für Photoshop einen durchzuführen.

Die Zielgruppe von Zor.com sind Fotografen

Vergleich Farbprofile

ICCView-Vergleich des Zor-Farbprofils gegen AdobeRGB

Das ICC-Profil entpuppt sich bei genauerer Analyse als ein Profil im für den Druck üblichen CYMK-Farbraum. Weshalb mich die Vorgabe den Adobe-RGB Farbraum für die Bilddatei zu nutzen doch irritierte. CMYK ist als Farbraum sehr viel kleiner als Adobe-RGB, was bedeutet das gar nicht alle Farben gedruckt werden können, die potentiell in der Datei enthalten sind.

Auf Anfrage sagte Zor.com diesbezüglich, die Zielgruppe seien Berufs- und Hobbyfotografen, welche ja bevorzugt AdobeRGB als Farbraum nutzen. Die Umwandlung in CYMK sei dann hausintern auf dieses Profil optimiert.

„Because the majority of photographers are using AdobeRGB when it comes to pictures, we have adapted the ICC profiles to simulate the printer profile for Adobe RGB images.”

Ein Softproof ist notwendig

Ein Softproof ist meiner Meinung nach zwingend erforderlich um sicherzustellen, dass man ein zufriedenstellendes Ergebnis erhält. So musste ich noch einige Anpassungen vornehmen, damit das Foto auch im Druck schön leuchtet und ich keine abgesoffenen Schatten im Bild habe. Zudem musste ich an einigen Stellen die Sättigung reduzieren um auch in CYMK druckbare Farben zu haben. Vermutlich wird deshalb auch schon auf der Startseite von Zor.com auf die ICC-Profile prominent verwiesen.

Grundsätzlich sind solche Anpassungen Standard und gehören zu einem normalen Druck-Workflow dazu. Es sei aber angemerkt, dass ein Privatkunde hier völlig überfordert sein dürfte und mit Sicherheit weder über das Fachwissen noch über die notwendige technische Ausrüstung (Kalibrierter, farbechter Bildschirm für Druckvorstufe, Software, etc.) verfügt.

Darauf angesprochen erklärte mir Zor.com, dass über ein Farbkorrekturservice für Privatkunden nachgedacht wird.

“The majority of our customers are photographers, but we’re thinking to offer a color correction service in the future for the normal customers who don’t own Photoshop or Lightroom.”

Ungewöhnlich günstig

Zor.com Preise

Zor.com bietet außergewöhnlich günstige Preise

Schaut man sich die Preise auf der Website an so kommt man erst einmal ins Staunen, im Schnitt kosten die Angebote anderer Anbieter auf dem deutschen Markt in etwa das doppelte und mehr. Auch wenn die auf www.zor.com angegebene Vergleichspreise etwas arg übertrieben hoch sind, so bietet das Unternehmen doch die günstigsten Preise die mir bisher untergekommen sind. Da stellt sich dann doch schon die Frage, ob man dafür Abstriche in der Qualität machen muss. Aber dazu später mehr.

Einfacher Bestellprozess

Hat man sein Bild passend für den Druck vorbereitet gestaltet sich der eigentliche Bestellvorgang angenehm einfach. Man geht zur passenden Produktseite, lädt die Datei hoch, wählt die gewünschte Größe und Menge sowie eventuell noch eine Aufhängung dazu und legt alles in den Warenkorb. Dann kann man wahlweise noch weitere Produkte bestellen oder zur Kasse gehen, wo man die Liefer- und Rechnungsadresse sowie die Versandart und Zahlmethode eingeben kann. Der Versand ist relativ teuer, bei den insgesamt günstigen Preisen aber zu verschmerzen.

Website Bestellung bei Zor.com

Der Bestellprozess ist angenehm einfach gehalten.

Zudem sei noch gesagt, dass der Druck in Sondergrößen auch möglich ist und prominent auf der Startseite beworben wird. Was die Aufhängung angeht, so wird nur eine Klebeaufhängung geboten, die zumindest auf glatten Flächen hervorragend funktioniert. Bei einer Aufhängung auf z.B. Raufasertapete wäre ich aber skeptisch.

Laut FAQ dauert es im Standardversand bis zu 10 Tagen bis die Wandbilder bei einem ankommen.

„Mit unserem Standardversand erhältst du deine Bestellung innerhalb von 7-10 Werktagen. Mit unserem Expressversand werden deine Drucke in kürzester Zeit zugestellt. Deine Bestellung wird innerhalb von 3-5 Werktagen zugestellt. Die zusätzlichen Kosten für diese Dienstleistung hängen von deiner Bestellung ab.“

Ich hatte das Glück, dass mir der Postbote das Bild direkt am nächsten Tag schon brachte.

Die Qualität ist gut, aber nicht überragend

Nachdem ich mein neues Wandbild ausgepackt habe, war ich erstmal positiv überrascht. Das Material fühlt sich wertig an und auf den ersten Blick vielen keine Fehler auf. Erst bei genauerem Hinschauen sah ich, dass auf der rechten Seite, in den Haaren des Models eine leichte Musterung zu sehen ist, die vom Druck kommt und nicht zum Bild gehört. Andere Stellen des Bildes sind aber sauber gedruckt und die Musterung ist so dezent, dass man schon genau Hinschauen muss.

Musterung im Druck

Leider sieht man in den Haaren eine leichte Musterung die durch den Druck entstanden ist.

Fazit

Insgesamt ist mein Eindruck von Zor.com sehr positiv, die Website führt einen vorbildlich durch die Bestellung durch und alle notwendigen Informationen sind schnell und einfach zu finden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist exzellent, wobei nochmal erwähnt sei, dass man für den extrem günstigen Preis eventuell mit kleinen Abstrichen in der Druckqualität rechnen muss. Da die bei mir aber so gering sind, dass man das Bild schon genau und aus der Nähe betrachten muss, kann ich sehr gut damit leben.

Das es bis zu 10 Tage dauern kann, bis das Bild bei einem ankommt, ist für mich ein Wehrmutstropfen, den man bei dem Preis verschmerzen kann. Vielleicht haben ja auch mehr Leute das Glück, dass das Bild schon am nächsten Tag ankommt.

Privatpersonen ohne Erfahrung im Bereich der Druckvorstufe würde ich zurzeit aber von einer Bestellung abraten. Solange von Zor.com noch kein Farbkorrekturservice für diese Zielgruppe angeboten wird ist die Chance eine Enttäuschung zu erleben doch recht groß.

Fotografen und Grafikern mit der notwendigen Ausrüstung und Erfahrung kann man das belgische Unternehmen jedoch klar als günstige Alternative empfehlen, solange der Druck nicht absolut perfekt sein muss.

UPDATE 16.02.2018 bezüglich Druckfehler
Kurz nachdem ich meinen Review online gestellt und Zor.com darüber informiert habe, bekam ich folgende Mail bezüglich des Druckfehlers:

Thank you for your honest review, I really appreciate your honest feedback. We are really sorry for the printing flaws. The black lines are not normal for our prints, and does not reflect our true quality, sadly it was a printing mistake. We would gladly remake your order if you agree.

Sprich, Zor.com entschuldigte sich für den Druckfehler, versicherte mir, dass er unüblich sei, und bot mir an mir einen korrigierten Druck zuzuschicken. Dieser würde die bei Zor übliche Qualität zeigen. Selbstverständlich bin ich auf das Angebot eingegangen und die Tage kam dann die korrigierte Version.

Zor.com Vergleich der Druckergebnisse

Vergleich des ursprünglichen Druckes mit der korrigierten Version.

Wie man in dem Vergleich sehen kann ist in dem korrigierten Druck die unschöne Musterung verschwunden. Das neue Ergebnis ist perfekt und sofern das die übliche Qualität ist, kann ich Zor.com uneingeschränkt weiterempfehlen.

By | 2018-02-16T12:27:13+00:00 Januar 21st, 2018|Allgemein|0 Comments